Agni Sara
Sprache: DE | EN

Agni Sara – die Lebensenergie entfachen

Agni Sara ist eine Shatkarmakriya-Übung (körperliche Reinigungstechniken aus dem Hatha Yoga) und dient der Reinigung und Energetisierung des Körpers. Diese Praxis zählt primär zu der Gruppe von Dhauti (der Reinigung des Magen-Darm-Traktes), kann aber auch als Pranayama-Übung bezeichnet werden. Schon der Name des Kriyas gibt uns bereits einen Hinweis darauf, was Agni Sara bewirkt: Es bringt das Feuer in uns zum lodern und hilft uns, unsere Lebensenergie und neu zu entfachen.
Denn Agni bedeutet im Sanskrit zunächst soviel wie „Feuer“ – bezeichnet gleichzeitig aber auch den Gott des Feuers, der sich in unterschiedlichen Manifestationen (Devas) zeigt. Auf der Erde zeigt z.B. in Holz und Stein, in der Luft als Blitz (dann heißt er Indra) oder als Sonne am Himmel (als Surya; ein Begriff, den wir im Yoga auch in Surya Namaskar, dem Sonnengruß wiederfinden).

In uns Menschen manifestiert sich dieser Gott als Jataragni: Das Verdauungsfeuer, das unseren Stoffwechsel reguliert und aufgenommene Nahrung in Energie umwandelt. Auch auf feinstofflicher Ebene wirkt Agni dabei auf unsere Lebensenergie, denn es ist unmittelbar mit unserem dritten Chakra, dem Manipura Chakra verbunden. Dieses Energiezentrum befindet sich auf körperlicher Ebene im Bereich unseres Solar Plexus – auf Deutsch: Sonnengeflecht! Dieses autonome Nervengeflecht (unser „Bauchgehirn“) steht in direkter Verbindung zu unseren Verdauungsorganen und gibt diesen alle aufgenommenen Informationen weiter. In unserem Manipura Chakra  werden Erfahrungen und komplexere Emotionen also regelrecht verdaut. Ist dieses Chakra unausgeglichen, zeigt sich das häufig auch auf körperlicher Ebene, z.B. in Form von Magenbeschwerden, Appetitlosigkeit, Lustlosigkeit, etc. Das Sprichwort „Mir ist etwas auf den Magen geschlagen“ kommt somit nicht von ungefähr. Doch die folgende Übung kann helfen, unser Manipura Chakra ins Gleichgewicht zu bringen und die Lebensgeister neu in uns zu entfachen: Agni Sara.

Anleitung:
Stelle Dich aufrecht hin, die Beine etwa hüftbreit geöffnet und leicht gebeugt (Deine Hüften sind gar nicht so breit, wie Du vielleicht glaubst!). Atme vollständig ein, führe die Arme dabei über den Kopf. Atme vollständig aus, hauche alle Luft aktiv aus, führe die Hände dabei auf die Oberschenkel  (nicht direkt auf die Kniegelenke!) und neige den Oberkörper nach vorne. Die Arme sind gestreckt, die Schultern ziehen aber weg von den Ohren. Der Kopf ist immer noch der höchste Punkt des Körpers. Nun kommt der Clou: Ohne zu atmen, also mit leeren Lungen, saugst Du zu Beginn die Bauchdecke nach innen und oben ein (das kennst Du vielleicht von der Aktivierung von Uddiyana Bandha). Dann – immer noch mit leeren Lungen – löst Du die Muskulatur wieder, so daß die Bauchdecke richtig nach unten schnellt. Wenn Du die Bauchdecke einige Male kontrahiert und wieder entspannt hast (ca. zehn bis 15 mal, oder wenn Du geübt bist vielleicht sogar 50 mal), richte den Oberkörper wieder auf und atme dabei tief ein. Nimm ein paar gleichmäßige Atemzüge und spüre dem Effekt dieser intensiven Kriya-Übung nach. Dann mache Dich bereit für zwei weitere Runden von Agni Sara.

Das Praktizieren von Agni Sara hat eine Vielzahl an positiven physiologischen Wirkungen:
- Aktiviert die Fettverbrennung
- Stimuliert die Verdauung und den Stoffwechsel
- Reduziert und löst Verstopfung
- Reguliert den Appetit
- Erhöht die Umwandlung von Nahrung und verbessert die Aufnahme Nährstoffen
- Erhöht die Blut- und Lymphzirkulation im gesamten Körper
- Stärkt die Bauchmuskeln
- Regt sanft das Herz-Kreislaufsystem an
- Massiert sanft Herz, Lungen und vor allem die Bauchorgane
- Unterstützt die Entgiftung
- Erhöht die Vitalität und Lebenskraft
- Wirkt belebend auf den Solar Plexus (Sitz unseres Manipura Chakras)
- Mindert Beschwerden im unteren Rücken

Auch auf feinstofflicher und psychologischer Ebene wirkt Agni Sara extrem positiv auf unseren Körper und Geist, wenn wir diese Übung regelmäßig praktizieren: Durch dieses Kriya wird primär das Manipura Chakra stimuliert, gleichzeitig aber auch unsere ersten beiden Chakren (Muladhara und Svadisthana). Gefühle wie Furcht, Unsicherheit, Selbstzweifel, Egoismus, Anhaftung oder Begierden werden gemindert – also Emotionen, die uns irgendwie nicht gut tun und uns hin und wieder wie ein Stein im Magen liegen.
Mit Übungen wie Agni Sara haben wir a die Möglichkeit, uns buchstäblich von allem Mist, der sich durch Streß, negative Gefühle oder auch schlechte Ernährung und zu wenig Bewegung in unserem Bauchbereich absetzt, loszuwerden. Befreit von diesem Ballast, spüren wir, wie nach dieser Kriya-Übung neue Energie in uns entfacht und wie wir neue Kraft und Enthusiasmus finden.

Wenn Du eher ein Morgenmuffel bist und nach dem frühen Aufstehen nur schwer in Fahrt kommst, dann praktiziere diese Übung morgens – und Du wirst merken, wie Dein ganzer Körper und Dein Geist aufgeweckt werden. Wenn Du im Job den ganzen Tag sitzt, ist das auch eine tolle Übung, um die Verdauung und den Stoffwechsel wieder anzuregen und das Nachmittagstief schnell zu überwinden.


Was sollte man beim Üben von Agni Sara beachten?
Agni Sara sollte nicht geübt werden, wenn eine oder mehrere dieser Faktoren zutreffen:
- bei Herzkrankheiten oder Bluthochdruck
- bei Magen- oder Darmgeschwüren sowie Zwerchfellbruch
- bei Entzündungen im Bauchbereich
- bei Schwangerschaft
- nach Unterleibs- oder Rückenoperationen
- mit vollem Magen (die letzte Mahlzeit sollte mindestens drei Stunden zurück liegen)

Autor: Nadine Maslonka

 

Nr

Künstler Titel iTunes
Link
01 Desert Dwellers Misty Mountain

Precious (Bonus Video Version) - Vargo

02 Common Be Asana Soul Practice, Vol. 1 - Various Artists
03 Om Unit Lightworkers Call Fat of the Land - The Prodigy
04 Kanya West Stronger Plastic Beach - Gorillaz
05 Hot Ship Flutes Walkin' Target - Ashtech
06 Hot Ship How Do You do? Walkin' Target - Ashtech
07 Dan Hartman Relight My Fire Voices - Ibiphonic
08 Jamie xx Far Nearer Forever Faithless - The Greatest Hits - Faithless
09 Breakbot Baby I'm Yours Precious - Vargo
10 Blitzkids mvt. Heart On The Line The Very Best of Chillout Gold - Various Artists
11 Lykke Li I Follow Rivers Gourmet De Funk Limited Edition - Mousse T.
12 Blackmill Spirit Of Life Gourmet De Funk Limited Edition - Mousse T.
13 Neptunes Run To The Sun Gourmet De Funk Limited Edition - Mousse T.
14 Johnny Cash Ring Of Fire Gourmet De Funk Limited Edition - Mousse T.
15 On An On Ghost Gourmet De Funk Limited Edition - Mousse T.
16 Dirty Gold California Sunrise Gourmet De Funk Limited Edition - Mousse T.
17 Jack Johnson

Times Like These

Gourmet De Funk Limited Edition - Mousse T.
18 Ashana The Embrace Gourmet De Funk Limited Edition - Mousse T.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 compiled by Nadine Maslonka